Ideen zum Selbstmarketing

Liebe Leser,

In meinem letzten Artikel habe ich Ihnen einen kleinen Überblick über soziale Netze gegeben und einige der jeweiligen Besonderheiten genannt. Heute möchte ich über einige Ideen berichten, wie Sie auf sich aufmerksam machen können.

Für Selbstständige ist es sehr wichtig, das andere wissen das es Sie gibt und was Sie können, denn wie in der Einleitung zu dieser Serie beschrieben bringt es nichts, wenn Sie der beste auf Ihrem Gebiet sind, solange es keiner weiß.
Andere von seinen Fähigkeiten zu überzeugen, auf sich aufmerksam machen und seine Kompetenzen nach außen zu präsentieren ist also das „A & O“ eines jeden Selbstständigen.

Hierfür gibt es unendlich viele Möglichkeiten, die jeweils mehr oder weniger gut zu dem passen was Sie können und zeigen möchten. Oft muss man manche Dinge einfach selbst ausprobieren, denn es gibt auch hier wieder keinen allgemein gültigen Weg der definitiv und auf jedenfall zum Erfolg führt.

Ein paar Vorschläge und Ideen möchte ich ihnen hier aufzeigen:

 

– Blog –

Ein eigener Blog ist die einfachste und schnellste Art und Weise, um anderen zu zeigen welche Kompetenzen Sie haben. Sie können Blogs z.B. auf Ihrem eigenen Webserver installieren oder einen der vielen kostenlosen Blogservices nutzen, wie z.B.

  • wordpress.com – einer der bekanntesten und vielseitigsten Blogsysteme die ich kenne
  • blogspot.com – der Blogdienst von Google, sehr verbreitet und einfach zu bedienen
  • blog.de – weiteres Blogsystem mit Community

Je nach Dienst sind die Blogs werbefinanziert oder lassen sich gegen einen kleinen Betrag von Werbung freischalten.
Wenn Sie keine Erfahrung mit Blogs haben macht es Sinn die Dienste im Vorfeld zu testen, um zu überprüfen welcher davon am besten zu Ihnen passt.

Da das Thema „Blogs“ sehr umfangreich ist, werde ich einen ausführlichen Beitrag zum Thema Blogs in einem der nächsten Artikel verfassen.

 

 – Radiointerview –

Wenn Sie aktuell ein interessantes Projekt bearbeiten oder bearbeitet haben, das bestenfalls auch noch für eine große Gruppe interessant ist, versuchen Sie doch mal damit im Radio „zu landen“.
Es gibt in fast jeder Stadt Radiosender, die eigene Rubriken für Interviewgäste haben. Dort werden dann oft lokale Projekte und Personen aus der Region vorgestellt.
Außerdem gibt es oft auch Ausbildungsradiosender, in denen Radiomoderatoren ausgebildet werden. Dort ist man oft froh über Gäste. Dort können Sie schon mal lernen wie es ist, im Radio interviewt zu werden, bevor Sie zu den „großen“ Sendern gehen.

 

– Fernsehshow –

Nach den Radiointerviews kommen die Fernsehshows.
Auch hier gibt es lokale TV-Sender oder Rubrikenkanäle in den großen Sendern, in denen Gäste vorgestellt werden. Außerdem je nach Thema das Sie vorstellen möchten: Themen-Talkshows, Fachsendungen, Kurzportraits etc.

 

– Gastbeiträge –

Es gibt viele Magazine für Fotografen, digital oder analog. Oft sind diese Magazine ein Zusammenschluss aus mehreren Autoren, die auf ihren jeweiligen Fachgebieten Beiträge schreiben.
Oft leben diese Magazine von der Community die darum herum existiert, Sie können also die Autoren oder Herausgeber der Magazine anschreiben und fragen, ob Interesse an Gastbeiträgen besteht. So haben Sie direkt ein (Fach)publikum und eine an Ihrem Thema interessierte Leserschaft, Sie machen auf sich aufmerksam und zeigen Kompetenz nach außen. Durch Kommentare bekommen Sie oft direktes Feedback. Gastbeiträge in digitalen Magazinen lassen sich dann wiederrum wunderbar mit Ihrem eigenen Blog oder Account in diversen sozialen Netzen verknüpfen, so können Sie Beispielsweise via Twitter darauf aufmerksam machen, das Sie einen Gastbeitrag verfasst haben, und auf diesen Verlinken.
Wenn Sie Gastbeiträge in gedruckten Magazinen schreiben dürfen, sollten Sie natürlich darauf achten das Ihr Name korrekt geschrieben ist (In meinem Fall achte ich darauf immer doppelt, der Name Johannes Mairhofer verleitet geradezu zum falsch schreiben). Außerdem sollte auch hier ein Blog oder eine Webseite angegeben werden, unter der Ihre Arbeiten zu sehen sind.

 

– Foren und Gruppen

In fast jedem sozialen Netzwerk gibt es Foren oder Gruppen, zu jedem erdenklichen Thema. Auch hier können Sie Ihr Wissen nach außen tragen. Sie können Fragen von anderen beantworten, Hilfestellungen geben, Tipps geben, Tricks verraten etc. Wenn Sie sich auf einem bestimmten Gebiet sehr gut auskennen, können Sie über dieses Thema auch eine eigene neue Gruppe eröffnen. Aber bitte nur wenn es nicht schon viele andere dazu gibt.
Leider gibt es mittlerweile zu fast jedem Thema nicht nur ein oder zwei davon, sondern etliche. So gehen viele interessante Themen unter oder man findet sie parallel in vielen verschiedenen Gruppen, was auch nicht wirklich Sinn macht.
Sollten Sie Beiträge schreiben, gilt auch hier das Sie dies bestenfalls mit Ihrem richtigen Namen machen, so werden Sie damit verbunden und wenn Sie viele Beiträge schreiben, wird man merken was Sie können.

Johannes Mairhofer

Johannes

Hallo, ich bin Johannes. Dies ist meine Spielwiese für verschiedene Projekte, Bilder, Quatsch, Ideen und Gedanken zu denen ich manchmal auch Interviews geben darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 6 =